Was ist “rucking”

Rucking Kiel

Rucking - Core Training, Ausdauer, Kraft, Kalorienverbrenner

Von uns gerne “Wandertag” genannt, offiziell als “Rucking” bezeichnet -> wandern oder zügiges gehen… mit zusätzlicher Last (mit Rucksack oder Gewichtsweste), ist eine sehr gute Möglichkeit seinen gesamten Bewegungsapparat zu stärken sowie ein moderates Ausdauertraining zu absolvieren. Je nach Umfang und Intensität, ist es erstaunlich, wie hoch der Energieumsatz steigen kann.  

Warum Du "rucken" solltest!

  • Du trainierst, ähnlich wie bei den Loaded Carries, Deinen gesamten Körper. Besonders Deine Mid-Section, da Du dich bei jedem Schritt “gegen” das Zusatzgewicht stabilisieren musst. Du stärkst durch die zusätzliche Belastung große Teile Deines Bewegungsapparates – auf “sanfte” Weise. Da Du deinen Körper nicht mit permanenten Belastungsspitzen stresst, wie sie beim Laufen häufig entstehen können. So wird der passive Bewegungsapparat (Bänder, Bindegewebe, Gelenkkapseln…), durch die verschiedensten Bewegungsreize Stück für Stück stärker und Belastungsfähiger werden – ein an Deine Leistungsfähigkeit angepasstes Gewicht vorausgesetzt!
  • Schläfst Du nicht ein beim Rucksackwandern, verbrennst ca. 3x mehr Kalorien als beim Gehen – ähnlich viel wie beim zügigen Joggen, allerdings ohne die möglichen Probleme!

Komm mal wider raus!

Wie Du dir denken kannst, findet diese “Training” draußen in der Natur statt! Doppelter Bonus, Du tust Deinem Körper und Deiner Seele etwas gutes…ich möchte jetzt nicht vom Hipster Waldbaden schreiben, geht aber in die Richtung 😉 Es gibt inzwischen genügend Studien zu dem Thema…hoch mit dem Hintern – und..

-> Leg los!

  • Wir bieten unregelmäßig regelmäßig Rucking-Touren an, von 10-30km, manchmal auch als Nachtwanderung Termine und weitere Infos: HIER
Kettlebeard

Kettlebeard

Schreibe einen Kommentar